Déjà Voodoo

Déjà Voodo ist die einzige Band der Region, die die Grooves der Rock- und Bluesmusik der späten 60er bis zur Neuzeit mit dem tanzbaren Funksound der 70er verbindet, „so, als ob Jimi Hendrix und James Brown (Gott hab sie selig) auf der Bühne zusammen schwitzen und grooven würden.“ (Lippstädter Zeitung)

Von entstaubten, alten Bluesnummern über Rock bis hin zum lupenreinen Funk verschmelzen Deja Voodoo Nummern von Freddie King, Johnny Guitar Watson, James Brown, ZZ TOP, Deep Purple und Lenny Kravitz zu kräftig schiebendem, funky Retro-Rock ohne Langeweile.

Die Musiker von Deja Voodoo verfügen zusammen über mehr als 125 Jahre Bühnenerfahrung, und das hört man auch: „Bei machen Stücken ärgert sich so manches Mal gerade die jüngere Generation über die späte Geburt und somit über die verpassten Konzerte der Supergroups vergangener Tage“ (Konzertreview Bad Salzuflen) „Zwei perfekt aufeinander eingespielte Gitarren und eine groovende Rhythm-Section sorgen für den nötigen Schub nach vorn. Eine authentisch-raue Stimme rundet das Auftreten der Band ab“ (NW Bad Driburg)

Bei Deja Voodoo gibt es keine seelenlose Reproduktion zu oft gehörter Klassiker, keinen weichgespülten Top-40-Sound, keine dahinplätschernde Fahrstuhlmusik, sondern groovenden, funkadelischen Retro-Rock mit hoher Oktanzahl, FUNKY und TANZBAR! Die Songs, Grooves und Rhythmen von Deja Voodoo bescheren Konzertbesuchern der Region seit 2005 Déjà-Vu-Erlebnisse der Sorte

„Jimi Hendrix meets James Brown“